Abonniere unseren Newsletter
  • Facebook
  • Instagram

© 2019  von Katharina Podpera

Ich habe mich selbst lange Zeit dagegen gewehrt, sogenannte "Nahrungsergänzungsmittel" zu mir zu nehmen. Doch was genau verstehen wir unter "Nahrungsergänzungmittel"? Jeder hat seine eigene Meinung und Vorstellung, aber es gibt Lebenssituationen, wie zum Beispiel der Wechsel, in denen Unterstützung notwendig ist. Unser Körper braucht ganz bestimmte "Stoffe" um zu "funktionieren". Wenn wir ihm aber über die alltägliche Nahrung diese Stoffe in den jeweiligen Situationen nicht ausreichend geben können, wäre es vielleicht doch ratsam, vorübergehend bewusst an NATÜRLICHE Zusätze zu denken, um die Funktionen unseres Körpers in Schwung zu halten. Nebenbei sollte man sich aber weiterhin mit "normaler" Ernährung bewusst beschäftigen. Es bringt nichts, ungesunde Nahrung aufzunehmen, während wir uns auf Nahrungsergänzungsmittel verlassen. Nichts sollte unüberlegt oder unbegründet eingenommen werden! Besteht aber ein Mangel in bestimmten Bereichen, dann kann ich aus heutiger Sicht Produkte von NOBUSAN wärmstens empfehlen, um dem Körper auf gesunde Art und Weise das zu geben was er wirklich braucht, anstatt Medikamente einzunehmen, um die Folgen und Symtome von falscher Ernährung abzuschwächen.

Bevor du also daran denkst deinen Körper mit Zusatzstoffe zu unterstützen, wähle vorerst die Möglichkeit einer kostenlosen Beratung. Dafür stehe ich dir gerne jederzeit zur Verfügung.

Produkte von NOBUSAN und CHANNOINE, findest du unter dem Link http://www.channoine-partner.com/katharina.podpera

Dem Körper das geben, was er braucht.